Neues Buch: die Wiener Heuschrecken

Neues Buch: die Wiener Heuschrecken

Am 4. Juni 2020 gelang es Thomas Bader von der Österreichischen Gesellschaft für Herpetologie, abends in der Nähe des Josefstegs eine Maulwurfsgrille zu fotografieren – eine bemerkenswerte zoologische Entdeckung, denn es war erst die zweite, dokumentierte Beobachtung dieses Tieres in der Lobau. Das bestätigt das soeben erschienene, wahrlich umfassende Buch „Insekten in Wien: Heuschrecken“, in dem auf fast 300 Seiten mehr als 29.000 Beobachtungsdaten verarbeitet wurden. Erstmals werden alle 85 in Wien nachgewiesenen Heuschreckenarten samt…

weiterlesen

Die sagenhafte Realität des Klubvorsitzenden

Die sagenhafte Realität des Klubvorsitzenden

Die Ausgangsposition: Josef Taucher, der Klubvorsitzende der Wiener SPÖ, bezeichnet sich als Umweltpolitiker. Man darf Politikern nicht jede populistische Irreführung durchgehen lassen. Es betrifft die Lobau und da fühlen wir uns zuständig. Taucher präsentiert sich im Mai in seiner Facebook-Videoreihe „Wiener Wunderwelten“ an der Esslinger Furt: https://www.facebook.com/watch/?v=268538250853319 Er schwärmt: „… ein wunderbarer Platz … ein Ort der Ruhe und der Kraft … man kann auch vielleicht da und dort den Moorfrosch finden … in der…

weiterlesen

Ohne Respekt und ohne Mitleid

Ohne Respekt und ohne Mitleid

Die meisten Menschen, die im Nationalpark Luft schöpfen und die Natur genießen, halten sich an die für den Fortbestand des Gebietes notwendigen Vorschriften und Gesetzestexte. Ein gewisser Prozentsatz der Besucher hat jedoch vor der Lobau keinen Respekt und mit deren Geschöpfen keine Spur von Mitleid. Dass Hunde ohne Leine Rehe und Hasen jagen, dass Radfahrer querfeldein fahren, dass sich Spaziergänger nicht um das Wegegebot scheren, ist schon beinahe Alltag. Was aber in den vergangenen Tagen…

weiterlesen

Der Bootsplatz als Rückzugsgebiet

Der Bootsplatz als Rückzugsgebiet

Der Bootsplatz der Lobaufischer in der Unteren Lobau ist zu einer Oase geworden. Und das nur, weil die Fischer den schmalen Uferstreifen, an dem ihre Zillen liegen, jeden Herbst sorgfältig mähen. Das wäre für den Naturschutz vom Prinzip her noch keine besondere Leistung – allerdings wird durch das Mähen von den Fischern das letzte Stückchen sonnenbeschienenes, offenes Ufer erhalten. Der Rest des Gewässers ist nämlich, wie alle anderen Lobaugewässer auch, in einem fortgeschrittenen Verlandungszustand und…

weiterlesen

Gerhard Neuhold: mein zweites Leben für die Obere Lobau

Gerhard Neuhold: mein zweites Leben für die Obere Lobau

Der Wiener Gerhard Neuhold, dessen Familie aus Kärnten stammt, beobachtet seit dem Jahr 2010 die Obere Lobau genauer und intensiver als jeder andere. Mehrmals pro Woche zieht er mit Rucksack, Fernglas und Fotoapparat in das Gebiet zwischen Biberhaufenweg, Dechantlacke, Panozza-Lacke, Saltenstraße und Tischwasser. Mittlerweile scheint er hier die Wildtiere ebenso so gut zu kennen, wie die Wildtiere ihn. Seine Beobachtungen teilt er mit der Forstverwaltung, mit BirdLife und mit den Mitarbeitern des Naturhistorischen Museums. Wie…

weiterlesen

Zierliche Tellerschnecke: Erhaltungszustand ungünstig

Zierliche Tellerschnecke: Erhaltungszustand ungünstig

Es sind nicht nur die großen Tiere, auf die es in einem Nationalpark ankommt. Es ist die außergewöhnliche Vielfalt, die zählt, von den Hirschen bis zu den Muscheln und Schnecken. Sie alle verdienen hohe Aufmerksamkeit. Die Zierliche Tellerschnecke, eine Wasserschnecke, die wohl noch keinem normalen Spaziergänger ins Auge gestochen ist, war in den vergangenen Jahren zwei Mal Gegenstand einer wissenschaftlichen Untersuchung. Im Auftrag der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22 sollten ihr Bestand und ihre Verbreitung…

weiterlesen

Das Corona-Virus und die Lobau (Teil 3): Badeplätze

Das Corona-Virus und die Lobau (Teil 3): Badeplätze

Nun sind wir schon sechs Wochen im Corona-Lockdown und nach wie vor erfreuen sich viele Menschen an der Lobau als Erholungs- und Frischluftrefugium. An den wenigen Naturbadeplätzen sieht man schon die Ersten im Wasser. Den Medien ist zu entnehmen, dass das Baden an Naturbadeplätzen erlaubt sein wird. Man meint, dass durch das reichliche UV-Licht und die starke Verdünnung im Gewässer das Baden infektiologisch unbedenklich ist. Aktuelle Studien dazu gibt es allerdings keine. Wenn die öffentlichen…

weiterlesen

BirdLife: Lichtblick für die Vogelwelt

BirdLife: Lichtblick für die Vogelwelt

In Österreich ging die Zahl der Vögel auf Wiesen und Äckern in den vergangenen 20 Jahren im Schnitt um rund vierzig Prozent zurück, bei einzelnen Arten gar um bis zu neunzig Prozent. Nun dürfte zum ersten Mal seit Ende der 1990er Jahre der Rückgang der Feldvögel aufgehalten worden sein – ein Lichtblick. BirdLife Österreich hat im Auftrag des Landwirtschaftsministeriums die Situation erhoben. Gábor Wichmann, Geschäftsführer von BirdLife: „Wir haben den Eindruck, die Bestände würde sich…

weiterlesen

Einmal was anderes: der Scharlachrote Plattkäfer

Einmal was anderes: der Scharlachrote Plattkäfer

Es müssen nicht immer Hirsche, Reiher oder Wildgänse sein. Wer mit offenen Augen spaziert, entdeckt oft direkt vor seinen Füßen die schönsten Geschöpfe. Tierfotograf Gerhard Neuhold ist ganz banal am Entlastungsgerinne Höhe Donaustadtbrücke auf einen intensiv rot gefärbten Käfer gestoßen, gerade einmal 1,5 Zentimeter groß: ein Scharlachroter Plattkäfer. Obwohl der Käfer über soeben ein wenig enttäuschend über betonierten Untergrund krabbelt, ist er im Anhang II der Berner Konvention über die Erhaltung der europäischen wildlebenden Pflanzen…

weiterlesen

Verantwortungslos: Zündeln am Hochstand

Verantwortungslos: Zündeln am Hochstand

Irgendwann in der Nacht vom 14. auf 15. April hätte mit ein wenig Pech in der Unteren Lobau ein Hochstand abbrennen können. Angesichts der nach wie vor bestehenden Trockenheit des Waldes hätte das in eine Katastrophe münden können. Passiert ist folgendes: Am Vormittag des 15. April macht der Groß-Enzersdorfer Naturfotograf Kurt Kracher einen gemütlichen Spaziergang, ohne Profi-Ausrüstung, nur mit seinem Smartphone „bewaffnet“. Als er auf einem ausgetretenen Pfad, der zu einem jagdlich genutzten, offenen Hochstand…

weiterlesen
1 2 3 15