Weihnachten 2019

Kurt Kracher ist seit Wochen Tag und Nacht in der Au, um in einem unbeobachteten Moment das vorbeifliegende Christkind oder den Weihnachtsmann in seiner Kutsche zu fotografieren – leider erfolglos. Schließlich gelang ihm überraschend das erste Foto eines Weihnachtsreihers – eine der Wissenschaft bis dato unbekannte Vogelart.

Foto: Anton Klein

Rund um Wien fand der letzte Winter mit deutlichem Schneefall 2012/13 statt. In den vergangenen fünfzig Jahren sticht vor allem der Winter 1995/96 heraus. In der Gegend von Stopfenreuth konnte man damals sogar durch beinahe hüfthohen Schnee stapfen.

In den „Vogelkundlichen Nachrichten aus Ost-Österreich“ hieß es damals: „Der heurige Winter ließ erstmals seit Jahren nichts an Härte zu wünschen übrig. Langanhaltende Frostperioden, über Wochen geschlossene Schneedecken und vereiste Gewässer stellten unsere Wintervögel vor schwere Herausforderungen.“

Es muss dieser Winter gewesen sein, in dem Gründer des Lobaumuseums Anton Klein in der Lobau das nebenstehende, außergewöhnliche Foto schoss.

Foto: Kurt Kracher

 

Im heurigen Jahr war es bis jetzt nur um den 13. Dezember herum ein wenig winterlich. Die angezuckerte Landschaft verschleierte gnädigerweise den Anblick der erneut bis auf die Knochen ausgetrockneten Lobau.

Der Verein „Lobaumuseum“ wünscht allen Sympathisanten, Mitstreitern und geneigten Lesern ein glückliches Fest und ein ebensolches Neues Jahr. Möge es uns gelingen, die Lobau mit ihren Gewässern und all ihrer Vielfalt für kommende Generationen zu bewahren!

Hinterlasse einen Kommentar