Zwei Stunden Ö1 „Diagonal“ über die Lobau!

Die Wochenend-Beilage des ORF Radio-Programms Ö1 heißt „Diagonal“. 
Am Samstag, den 25. Juli beschäftigte sich die zweistündige Sendung ausschließlich mit der Lobau.

Nun kann sie eine Woche lang in der Radiothek „nachgehört“ werden: https://oe1.orf.at/player/20200725/605174

Aus dem ORF Pressetext:

„Ein Naturschutzgebiet, das trotz Schutzstellung gefährdet ist. Die drohende Austrocknung und ein geplanter Autobahntunnel, der unter dem riesigen Feuchtgebiet durchgestochen werden soll, bereiten vielen „Lobauisten“ Sorge. Im Laufe der Jahrhunderte war dieser Dschungel von Wien Refugium für all jene, die das System nicht brauchte, Räuberbanden im Mittelalter, Arbeitslose in der Zwischenkriegszeit, Sozialisten und Schutzbündler im Ständestaat, flüchtige Kriegsgefangene im Zweiten Weltkrieg, rechte Politsekten. Und zivilisationsmüde Naturfreunde, die hierher kamen, als Nacktbaden noch streng verboten war. Eine wilde Mischung.“

„Diagonal“ pirschte sich von unterschiedlichen Seiten an die Lobau heran, „quer durchs Gemüsebeet“, wie es heißt.

Vom Verein „Lobaumuseum“ wurde Robert Eichert zur Wilderer-Historie interviewt und Helmut Sattmann zur Schnecken- und Muschelfauna. Kurt Kracher und Manfred Christ paddelten die Gestalter Roman Tschiedl und Thomas Mießgang mit ihren Fischerzillen übers Eberschüttwasser.

Durch die Sendung führt Ines Mitterer.

Hinterlasse einen Kommentar