Bilanz BIRDLIFE Lobau Beobachtungen 2017

Kaiseradler (2018) Foto: Norbert Sendor

BIRDLIFE Österreich hat soeben das Heft 1-4/2017 der traditionellen „Vogelkundlichen Nachrichten aus Ostösterreich“ herausgebracht.  Darin sind die bemerkenswertesten Beobachtungen des vergangenen Jahres verzeichnet – zusammengetragen von einer Schar von hochspezialisierten Vogelkundlern. In Wien ist die Lobau eines der exquisitesten Gebiete.

Zu den Highlights bei den Greifvögeln zählten 2017 Rotmilan, Kaiseradler und Merlin: Ein Kaiseradler im März über der Unteren Lobau, ein Merlin im Mai bei der Panozzalacke, Rote Milane im Mai und im Juni, sowohl in der Oberen, als auch in der Unteren Lobau.

Am Lausgrundwasser hielten sich bis Ende Oktober ein Moorenten-Männchen und in etwa zur selben Zeit etliche Zwergschnepfen, ein Bruchwasserläufer und eine Bekassine auf.

Seidenreiher (2018) Foto: Elisabeth Zeman

Auch am Kühwörther Wasser wurden Bekassinen gesichtet, dazu Zwergmöven, im September sogar ein Purpurreiher und ein Seidenreiher.

Das Mittelwasser wartete ab Ende August zeitweilig mit Zwergscharben auf.

In der Oberen Lobau erwies sich das Fuchshäufl als lohnender Beobachtungsort: Im Frühjahr wurde dort ein Nachtreiher gesichtet und sogar ein Ziegenmelker. Zwischen Essling und der Unteren Lobau registrierten die Birdwatcher Wiederhopfe auf dem Durchzug.

Am 9. Juli des heurigen Jahres gelang es übrigens unserem Vereinsvorsitzenden Norbert Sendor, einem Veteranen der Naturfotografie, zwischen Stopfenreuth und Markthof ebenfalls einen Kaiseradler zu beobachten – und zu fotografieren. Seine Lebensgefährtin Elisabeth Zeman dokumentierte am 30. Juli am Schönauer Wasser einen Seidenreiher.

Titelfoto von Elisabeth Zeman: Purpurreiher (24.9.2016, Schönauer Wasser)

Hinterlasse einen Kommentar