Zierfischfreunde Donaustadt: Gründung 1964

Der Aquarienverein „Zierfischfreunde Donaustadt“ – aus dem Anfang der 1970er-Jahre die Initiative „Lobau darf nicht sterben!“ hervorging – wurde, soweit bekannt, im Jänner 1964 gegründet. Erster Obmann war Ignaz Ehrenberger aus Wien-Donaustadt, sein Stellvertreter Karl Seiser aus Wien-Erdberg. Schriftführer: Albin Heider (Donaustadt), Kassier: Paul Stelzer (Innere Stadt), Fischwart: Franz Hohl (Donaustadt), Futterwart: Otto Heindl (Donaustadt), Archivar: Gustav Findeis (Mariahilf).
Vereinssitz bis Ende 1966: Gasthaus W. Fischer, Wien 22, Wagramerstraße 111
Vereinssitz Jänner 1967 bis Dezember 1975: Kellerlokal (anfangs „Zuchtraum“) in Wien 22, Wagramerstraße 97/Stiege 14

 

Hinterlasse einen Kommentar