Langsam wird’s was …

In Mühlleiten zwängen sich die ersten Schneeglöckchen ans Licht. Sie nutzen das Angebot des Himmels, bevor die Bäume Blätter austreiben und den Waldboden verdunkeln. In den unterirdischen Zwiebeln der Schneeglöckchen steckt genügend Energie, um sie in Windeseile zum Blühen zu bringen.

Das alte Lobaumuseum unter seinem Gründer und Betreiber Anton Klein hat in den 1990er-Jahren ein Flugblatt über Schneeglöckchen verteilt, in dem betrauert wird, dass diese Frühlingsboten immer weniger werden und dass sie früher auch im Wienerwald, im Prater, praktisch an jedem Wegesrand zu finden gewesen wären.

Zum historischen Flugblatt: LOBAUMUSEUM Flyer Schneeglöckchen

Hinterlasse einen Kommentar