Fischadler!

Elisabeth Zeman und Norbert Sendor ist es am 12. Mai 2018 in der Lobau geglückt, einen Fischadler zu fotografieren – eine exquisite Beobachtung, noch dazu über Wiener Stadtgebiet.

In Österreich gelten die Vögel seit rund hundert Jahren als ausgestorben. Bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts haben sie noch regelmäßig in den Donauauen östlich von Wien gebrütet. Auch im Wienerwald und im Salzkammergut gab es Brutvorkommen. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts besuchen sie uns nur noch auf dem Durchzug.

Norbert Sendor: „Weil sie so selten beobachtet werden und der Durchzug normalerweise schon Mitte April beendet ist, waren wir besonders überrascht.

Fischadler schaffen es meist nur in die Medien, wenn einem von ihnen etwas zustößt. Im April 2016 zum Beispiel, als im Burgenland ein Fischadler mit Schrotkugeln im Leib gefunden wurde, oder im Oktober 2017, als sich im Innviertel ein Adler vermutlich an einer Stromleitung schwer die Flügel beschädigt hat und mühsam wieder aufgepäppelt werden musste.

Hinterlasse einen Kommentar