WWF-Ehrenpräsident Pechlaner für die Rettung der Lobau

Helmut Pechlaner zur Austrocknung und Verlandung der Lobau:

„Als geborener Tiroler habe ich die Wiener Lobau während des Studiums und während meiner Zeit als Direktor des Tiergarten Schönbrunn immer als etwas Besonderes, beinahe etwas Exotisches erlebt: einerseits irritierend flach, andererseits aber eine unwiderstehliche Kombination aus Wasser, Laubwald und einer dazu passenden, ungeheuren Fülle an Tier- und Pflanzenarten. Wenn die Lobau austrocknet, was bleibt dann noch übrig? Eine Parklandschaft vielleicht, wie es viele gibt. Einem Nationalpark wird sie dann jedenfalls nicht mehr entsprechen. Wien ist so stolz auf seinen Nationalpark und deshalb muss die Lobau wieder einmal gerettet werden – wie schon so oft in den vergangenen hundert Jahren! Was kann so schwer daran sein, eine Lösung zu finden, um endlich Wasser aus der Neuen Donau in die verdurstende Landschaft zu leiten? Gemeinsam mit dem Wienerwald bildet die Lobau gewissermaßen die „Grüne Lunge“ Wiens und sie ist ein Zufluchtsort für alle Wiener, die in „echter“ Natur ihre Gedanken fließen und ihre Seele baumeln lassen wollen.“

Prof. Dr. Helmut Pechlaner
Ehrenpräsident des WWF Österreich

Hinterlasse einen Kommentar