Verschollene Orchidee wiederentdeckt!

Verschollene Orchidee wiederentdeckt!

Die Lobau ist nach wie vor für Überraschungen gut. Im heurigen Frühjahr hat Manfred Pintar, Zoologe und Assistenz Professor im Ruhestand, eine in Wien als ausgestorben oder verschollen geltende Orchidee wiederentdeckt: das wunderschöne „Dreizähnige Knabenkraut“. Und so ist es dazu gekommen. Manfred Pintar: „Meine wissenschaftliche Karriere begann in der Lobau. Ich durfte dort vor fast 45 Jahren dem Zoologen Hans Martin Steiner, einem Kenner und Förderer der Lobau, in den Ferien als Lehramtsstudent bei wissenschaftlichen…

weiterlesen

Morgenansitz

Morgenansitz

Kurt Kracher, in der Lobau gewissermaßen behördlich zugelassener Naturfotograf, hat sich nach langer Zeit wieder einmal einen Morgenansitz gegönnt: „Es war relativ ruhig, aber sobald es hell geworden ist, ist der Wind aufgekommen. Von Rot- und Schwarzwild keine Spur, dafür eine Rehgeiß und ein Bock. Die Wildgänse haben mich ein paar Mal überflogen und von irgendwoher hat der Seeadler geschrien. Beim nach Hause radeln dann ein paar Orchideen, Kleine Knabenkräuter, Gefleckte Knabenkräuter, und sehr viele…

weiterlesen

Neues Buch: „In der Lobau“

Neues Buch: „In der Lobau“

„In der Lobau“ von Waltraud Neuwirth ist eine historische Betrachtung mit bemerkenswerten Einsichten und Details, aber auch das Resultat von Wanderungen in die Obere Lobau, bei denen die Autorin das Liebliche der Natur in Bildern festgehalten hat. Aus der Verknüpfung dieser beiden Annäherungen entstand ein 200 Seiten umfassendes, 2017 im Eigenverlag erschienenes, buntes Buch. Die 1941 geborene, renommierte Kunsthistorikerin hat im Laufe ihres Lebens eine ganze Reihe besonderer wissenschaftlicher Schriften und Bücher publiziert –  über Porzellan,…

weiterlesen

Die ersten Orchideen

Die ersten Orchideen

Das Frühlings-Knabenkraut (Anacamptis morio, früher Orchis morio, auch „Kleines Knabenkraut“) findet man an begünstigten Standorten in der Lobau oft schon Mitte April. Es handelt sich um eine äußerst düngerfeindliche und sonnenliebende Art, die typisch für die kaum von Sträuchern bewachsenen, offenen Heißländen ist. Darüber hinaus gilt das Frühlings-Knabenkraut als häufigste Orchidee des Marchfeld-Schutzdammes. Eine wissenschaftliche Arbeit aus dem Jahr 2006 gibt für den Damm im Bereich Lobau die ungeheure Zahl von 17500 Individuen an. Das…

weiterlesen

„Lobau darf nicht sterben“ erstmals 1972 in der Bezirkszeitung

„Lobau darf nicht sterben“ erstmals 1972 in der Bezirkszeitung

1972 wurde in Wien-Donaustadt eine Regionalzeitung gegründet – die Donaustädter Zeitung (heute: „dbz Donaustädter Bezirkszeitung“). In der Märzausgabe geht es bereits um die Lobau und um Anton Kleins Proteste und Initiativen. Der Artikel bedauert (ohne Kleins Namen zu erwähnen; möglicherweise hat er es selbst verfasst), dass „an der Stelle, an der sich das Kraftwerk Steinsporn erhebt, eine der letzten Orchideenwiesen im Raume Wiens war.“ Beklagt wird auch, dass der bevorstehende Bau der Donauinsel die „einzigartige…

weiterlesen