Der streitbare Umweltschützer Anton Klein – seine Geschichte

Der streitbare Umweltschützer Anton Klein – seine Geschichte

Anton Klein wurde am 22. Juli 1925 in Wien geboren und verbrachte seine Jugend in Erdberg, dem 3. Wiener Gemeindebezirk. Seine Naturbegeisterung nahm im Alter von knapp sechs Jahren ihren Anfang, als der kleine Toni in einem Aquarium einer Tierhandlung einen Europäischen Hundsfisch zu Gesicht bekam. Er sollte ihn fortan nicht mehr aus dem Kopf gehen. Immer wieder zog er seinen Vater zu dieser Tierhandlung, bis dieser schließlich nachgab und den Fisch erwarb. Weil es…

weiterlesen

Erzherzog schoss in 1 Stunde 4 Seeadler

Erzherzog schoss in 1 Stunde 4 Seeadler

Bericht aus dem Revier Mühlleiten (1909): „Als sich heuer im Jänner mehrere Seeadler zeigten, wurde sofort Seine durchlauchtigste k. u. k. Hoheit Erzherzog Franz Ferdinand verständigt, und der hohe Weidmann hatte am 7. Jänner das besondere Weidmannsheil vier Seeadler, und zwar zwei der Vögel mit Schrotschüssen und zwei derselben mit Kugelschüssen innerhalb einer Stunde zu erlegen. Unter den Adlern, die den Herren Hofpräparatoren übergeben wurden, sind zwei vorjährige und zwei ältere Vögel.“ (aus „Mitteilungen des…

weiterlesen

Zierfischfreunde Donaustadt: Gründung 1964

Zierfischfreunde Donaustadt: Gründung 1964

Der Aquarienverein „Zierfischfreunde Donaustadt“ – aus dem Anfang der 1970er-Jahre die Initiative „Lobau darf nicht sterben!“ hervorging – wurde, soweit bekannt, im Jänner 1964 gegründet. Erster Obmann war Ignaz Ehrenberger aus Wien-Donaustadt, sein Stellvertreter Karl Seiser aus Wien-Erdberg. Schriftführer: Albin Heider (Donaustadt), Kassier: Paul Stelzer (Innere Stadt), Fischwart: Franz Hohl (Donaustadt), Futterwart: Otto Heindl (Donaustadt), Archivar: Gustav Findeis (Mariahilf). Vereinssitz bis Ende 1966: Gasthaus W. Fischer, Wien 22, Wagramerstraße 111 Vereinssitz Jänner 1967 bis Dezember 1975:…

weiterlesen
1 7 8 9